Im ersten RDR spielte Mexiko noch eine wichtige Rolle – in Red Dead Redemption 2 wird das Gebiet nur angeteasert und ist aus der Ferne zu sehen. Spieler haben jetzt allerdings herausgefunden, wie man das Gebiet mithilfe eines Glitchs doch betreten kann.

Mexiko in Red Dead 2 wird euch dabei aus gutem Grund sehr vertraut vorkommen: Laut dem Reddit-User Coyotemation hat wohl Rockstar Games nur Assets aus dem Vorgänger übernommen, ohne diese großartig zu überarbeiten. Dank der stärkeren Engine sind es dennoch wesentlich besser aus.

Auf Youtube gibt es mittlerweile erste Tutorials, wie ihr es in Red Dead 2 nach Mexiko schaffen könnt: Demnach müsst ihr einem Fluss im Westen des Spiels folgen und mithilfe von Sprinten und Sprüngen eine unsichtbare Mauer durchbrechen. So landet ihr ohne Pferd in Mexiko – mithilfe von Cheat-Codes könnt ihr aber ein Reittier spawnen lassen.

Besonders viel machen oder finden könnt ihr im Mexiko von Red Dead Redemption 2 allerdings nicht: Das Gebiet dient nur als Kulisse und ist entsprechend leblos. Es besteht außerdem die Gefahr, dass ihr durch Löcher im Boden aus der Spielwelt fallt. Spieler hoffen, dass RDR2 vielleicht dank DLCs um Mexiko erweitert wird. Dazu gibt es im Moment allerdings keinerlei Informationen.

Die wichtigsten Infos zu Red Dead Redemption 2

Red Dead Redemption 2 ist seit dem 26. Oktober 2018 für Playstation 4 und Xbox One erhältlich und kommt vielleicht doch noch für den PC.

 

Über den Autor: Valentin Aschenbrenner ist Editor bei IGN Deutschland. Ihr könnt ihm auf Twitter, Instagram und Letterboxd folgen: @valivarlow.