Auch wenn sie selten durften, war die Beziehung zwischen Harley Quinn und Poison Ivy immer romantischer, als man auf den ersten Blick vermuten würde: Regisseur Bruce Timm und Autor Paul Dini hinter Batman: The Animated Series hatten für die beiden DC-Schurken schon seit Anbeginn geplant, aus ihnen mehr als "nur" Freunde zu machen.

Allerdings wurde den Doktoren Harleen Quinzel und Pamela Isley erst 2015 zugestanden, eine offene Beziehung zu führen. Und wie sich in Injustice 2 #70 herausstellt, haben sie sogar in dem Universum geheiratet, in dem Superman zu einem wahnsinnigen Diktator wird.

Bei der Hochzeit von Killer Croc und Orca – die übrigens um einiges romantischer ausgefallen ist, als die von Batman und Catwoman – verrät Poison Ivy, wie sie in Las Vegas von einem Elvis-Imitator vermählt wurden.

Die genaueren Umstände der Hochzeit von Harley Quinn und Poison Ivy sind leider nicht bekannt. Allerdings wissen wir, dass den beiden kein dauerhaftes Glück vergönnt wurde: Spätestens im Videospiel Injustice 2 kämpft Harley an der Seite von Batman und Ivy neben Gorilla Grodd.

Was passiert im Injustice-Universum?

Nachdem der Joker Superman dazu gebracht hat, die schwangere Lois Lane zu ermorden, dreht der Mann aus Stahl durch und errichtet eine Diktatur. Batman findet das nicht cool und ruft einen Widerstand gegen Superman ins Leben.


Über den Autor: Valentin Aschenbrenner ist Editor bei IGN Deutschland. Ihr könnt ihm auf Twitter, Instagram und Letterboxd folgen: @valivarlow.